PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Internetflatrate



Penny
11.12.2012, 16:33
Hallo,

bei mir endet bald der Internetvertrag, und ich überlege mir den DSL Anbieter zu wechseln. Meine Frage ist nun, was für eine Internet Flatrate würdet ihr mir empfehlen: eine mit 6.000 kBit/s, 16.000 kBit/s, 24.000 kBit/s oder gar mit 50.000 kBit/s (was wahrscheinlich eher rausfällt) empfehlen, wenn man jeden Tag surft, ab und an viele PDFs herunterlädt, der Feund ab und zu WOW spielt und man selbst gerne Serien und Filme im Internet ansieht und ab und an auch herunterlädt? Meint ihr 16.000 kBit/s wären ausreichend? Ich habe mir bisher 6.000 kBit/s und bisweilen schon den Eindruck, es ginge doch besser. Aber da ich das andere Angebot bisher nicht nutzen konnte, kann ich das im Vergleich schlecht beurteilen :confused:
Was einer mehr?

Danke im Voraus!

LG,
Penny

TMK
11.12.2012, 18:17
Bei welchem Anbieter seid ihr aktuell, und der Ort in deinem Profil passt?

Habt Ihr Kabelfernsehen bei euch in der Ecke?

Penny
12.12.2012, 14:03
Mein Anbieter war Hotzone (ein Anbieter speziell für Studenten, in dem Wohnheim, in dem ich gewohnt habe und nun ausgezogen bin). Also im Grunde wechlse ich nicht, sondern suche ich generell einen neuen Anbieter. Bei Hotzone wurden die Kosten für Studenten extra gedrückt gehalten und war die Geschwindigkeit im Studentenwohnheim ausreichend, aber nicht prickelnd (für eine gute Verbindung musste ich mir extra einen Verstärker besorgen :mad:). Die Internet Flatrate von 1&1 soll es jetzt werden. Diese passt noch am besten zu meinen Vorstellungen, zumal das auch schon mein Handyanbieter ist. Ich kann mich nur nicht richtig bei der kBit/s Zahl entscheiden :ohje: Ja, also ich nutze hier bisher digitales Satelliten-Fernsehen. Kabel haben wir bestimmt auch, bisher gefällts mir, wieso?

LG,
Penny

TMK
12.12.2012, 17:09
Bei Kabel wäre auch noch Kabel Deutschland eine Option gewesen, aber da Du dich bereits für 1&1 entschieden hast ist das Thema ja durch.

Bei der 16.000 Leitung kann es meiner Erfahrung nach zumindest bei HD-Videos auch mal eng werden. Oftmals kommen real keine 16.000KBit/s in der Wohnung an und dann ist die restliche Bandbreite natürlich nicht nur für die Übertragung des Videos zur Verfügung, sonstigen "Schwund" gibt es ja bekanntlich überall, außerdem läuft ja auch noch die Telefon-Flat über die DSL-Leitung.

Für den Otto Normalverbraucher ist aber die 16.000er Leitung meines Erachtens im Regelfall dicke ausreichend.

Penny
13.12.2012, 09:16
Bei der 16.000 Leitung kann es meiner Erfahrung nach zumindest bei HD-Videos auch mal eng werden.

Ah, gut zu wissen, denn HD-Videos schaue ich doch schon des Öfteren :)



Für den Otto Normalverbraucher ist aber die 16.000er Leitung meines Erachtens im Regelfall dicke ausreichend.

Hm, immer schwer einzuschätzen. Aber ich denke, ich gehöre schon dazu. Was sind denn eigenlich keine Otto Normalverbraucher? Habe mich schon immer gefragt....

Ganz großen :danke: für Deine informative und vor allem schnelle Antwort!!

Liebe Grüße,
Penny

TMK
13.12.2012, 16:43
Hm, immer schwer einzuschätzen. Aber ich denke, ich gehöre schon dazu. Was sind denn eigenlich keine Otto Normalverbraucher? Habe mich schon immer gefragt....


Zum Beispiel Leute die auch auf einen hohen upstream angewiesen sind, weil sie auf ihre eigene "Cloud" im heimischen Netzwerk von unterwegs aus zugreifen möchten, oder für User die vielleicht einen eigenen Web-/FTP-Server betreiben.

American
19.12.2012, 21:00
Man sollte bei der 1und1 Geschichte bedenken dass das 19,99€ Angebot ne begrenzung von 100GB im Monat beinhaltet und danach auf DSL 1000 gedrosselt wird, zudem kostet es ab dem 3ten Jahr 29,99€.