Startseite


Communities: 
  • Hardware-FAQ
  • Diskussionsforen
  • RC5-72 Projekt
  • RC5-Proxy
  • Forenarchiv

  • Dazzle Video Creator Platinum im Test - Seite 1/3

    Durch den Boom bei Video Portalen wie Youtube, MyVideo oder Clipfish stellt sich vielen die Frage: Wie kann auch ich meine Videofilme der großen weiten Welt zeigen? Pinnacle als Hersteller von hochwertiger VideoSchnitt Software bietet hier ein interessantes Komplettpaket an: Mit dem Dazzle Video Creator in der Platinum Ausführung können alte und neue Videos bequem auf die Festplatte gespielt und mit der mitgelieferten Software entsprechend bearbeitet werden. Einen Praxisbericht haben wir für Euch auf den folgenden Seiten zusammengestellt.

    Dazzle in Verpackung


    Lieferumfang:
    Der Dazzle Video Creator Platinum wird in einer halbrunden durchsichtigen Kunststoffverpackung ausgeliefert. Außer dem von außen bereits sichtbaren Dazzle befinden sich noch ein Handbuch sowie eine 3er DVD Hülle in der Verpackung. Mitgeliefert werden auf den DVDs das Pinnacle Studio 10 zum Einlesen, Bearbeiten und Ausgeben von Videos, eine Bonus DVD fürs Studio 10 und die Instant DVD Recorder Software mit der Videos direkt von Kamera oder Video Gerät auf DVD gebrannt werden können. Zur Datenübertragung vom Dazzle zum PC ist ein ausreichend langes USB Kabel fest am Dazzle angebaut.

    Dazzle Lieferumfang


    Die Software:
    Zur Grundausstattung des Dazzle gehören das Pinnacle Studio 10 sowie die Instant Recorder Software. Zum Betrieb auf einem Vista Rechner muss die Software jedoch zuerst ganz normal installiert, und dann durch 2 Updates Vista tauglich gemacht werden. Die benötigten Updates sind auf der Pinnacle Homepage beim Support unter Studio 10 zu finden. Das Update auf Studio Version 10.7 hat ca. 90 MB und auf 10.8 ca. 120 MB. Desweiteren sollte bei Hardwareproblemen noch der an selber Stelle zum Download angebotene USB Treiber (6,45 MB) aufgespielt werden. Sind alle Updates durchgeführt, kann’s jetzt auch unter Vista losgehen: Einfach das USB Kabel anschließen und die Software starten. Durch die integrierte Aufnahmehardware werden Ton und Bild mit USB übertragen. Hier liegt auch der wesentliche Vorteil des Dazzle: Es muss kein zusätzliches Kabel zur Tonübertragung am PC angeschlossen werden.

    Dazzle



    Seite 1/3: 1 2 3




    Alle Angaben wie immer ohne Gewährleistung !
    © 2001-2016 Alle Rechte vorbehalten. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unseren Foren.