Startseite


Communities: 
  • Hardware-FAQ
  • Diskussionsforen
  • RC5-72 Projekt
  • RC5-Proxy
  • Forenarchiv

  • Thermaltake Xaser III V2000A im Test - Seite 1/9

    Ein Aluminium Gehäuse, sieben mitgelieferte Lüfter, eine eingebaute Lüftersteuerung, ein mit EL-Folie beleuchtetes Logo auf der Front, ein Thermometer mit Alarm-Funktion, ein fertiges Window und und und - all dieses soll das Thermaltake Xaser III V2000A bieten. Hardwareecke.de hat sich dieses Gehäuse genauer angeschaut und einen Artikel darüber geschrieben. Etwas schon im Voraus: Mit dem Xaser III hat Thermaltake wieder ein Spitzengehäuse entwickelt!

    Das Gehäuse wurde uns von MaxPoint zur Verfügung gestellt. Dafür als ersts ein ganz herzliches Dankeschön!

     

    Als erstes ein paar Technische Daten und Spezial Features zum Gehäuse:

    • Genaue Bezeichnung: Thermaltake V2000A Xaser III Super Tower
    • Maße: 550 x 205 x 540 (Länge x Breite x Höhe in mm)
    • Gewicht: 8,5 KG
    • Material: Gehäuse - 1mm Aluminium, silber / Front - Aluminium/Plastik
    • Laufwerksschächte: 3 (4) x 5,25" extern; 2 x 3,5" extern; 6 x 3,5" intern
    • Farbe: Silber/Rot
    • eingebaute Lüftersteuerung
    • Window in der linken Seite
    • 7 eingebaute 80mm Lüfter
    • eingebautes Thermometer mit Alarm und Speicherung von min/max Werten
    • USB, Mikrofon und Soundausgänge auf der Oberseite
    • beleuchtetes Thermaltake-Logo an der Front

     

    Wie der Name des Gehäuses schon verrät, handelt es sich beim Xaser III um den Nachfolger des Xaser II. Das Xaser II war noch auf den Grundlagen des Chieftec Gehäuses  CS-601 aufgebaut. Da Thermaltake jedoch noch mehr Luxus für den Anwender erreichen wollte, wird bei dem Xaser III das "Gerippe" von Casetek verwendet. Über das  Casetek 1018 haben wir bereits einen Artikel geschrieben. Dieses Gehäuse hat uns bereits sehr überzeugt. Demzufolge kann ein Gehäuse, welches auf den gleichen Grundlagen aufgebaut ist, nur noch besser sein... .

     

    Optik

    Wie schon bei dem Xaser II wurde auch beim Xaser III sehr viel wert auf ein ansprechendes Design gelegt! Im obersten Laufwerksschacht wurde ein Thermometer und eine Lüftersteuerung eingebaut. Darunter geht es natürlich auch nicht einfach grau weiter! Die Front macht auch weiterhin Eindruck! Der rote Teil des Aluminiums passt optisch sehr gut zum Rest des Gehäuses. Und, was auf diesem Bild noch nicht zu sehen ist: Das Thermaltake-Logo auf der Front ist nicht einfach schwarzweiß! In Betrieb wird das Logo mit EL-Folie blau beleuchtet. Dazu aber später mehr!

     

    Bei dem Xaser III 2000 A fällt natürlich nicht nur die Front auf! In der (von vorne gesehen) rechten Seite des Gehäuses befindet sich ein fertig eingebautes Window in einer interessanten Form!

     

    Das ist aber nicht alles was die Seite zu bieten hat. Am hinteren Ende der Seitenwand befindet sich ein Griff zum leichteren öffnen des Gehäuses. Die Lüftlöcher für den oberen Seitenlüfter, die sich vor dem Griff befinden sind sauber verarbeitet und wirken auch recht interessant.

     

    Anstelle von "normalen" Aluminium wurde unterhalb des Griffes noch einmal das Firmenlogo in eleganter Schrift eingestanzt. Die Lüftungsschlitze für den unteren Seitenlüfter sind auch nicht langweilige Löcher. Passend zum Design wurden sie dem Gehäuse angepasst. Dabei wurde jedoch auch darauf geachtet, sie nicht zu klein ausfallen zu lassen. Eine durchaus gelungene Kombination von Design und Funktionalität!


    Seite 1/9: 1 2 3 4 5 6 7 8 9




    Alle Angaben wie immer ohne Gewährleistung !
    © 2001-2016 Alle Rechte vorbehalten. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unseren Foren.