Startseite


Communities: 
  • Hardware-FAQ
  • Diskussionsforen
  • RC5-72 Projekt
  • RC5-Proxy
  • Forenarchiv

  • GMC R2-Toast im Test - Seite 1/2

    Intro

    Ein Gehäuse für Individualisten, Minimalisten und Leute, welche einfach nur wenig Platz haben: Das R2-Toast, von dem auf dem deutschen Markt recht unbekannten koreanischen Hersteller GMC, punktet durch Design und Layout. Besonders markant ist der senkrechte Schacht für das CD/DVD Laufwerk, welcher blau beleuchtet ist.


    Technische Daten

    Nach dem Auspacken fallen zunächst die ungewöhnlichen Proportionen des Gehäuses auf. Mit den Maßen 170 x 328 x 420mm sieht das Gehäuse zunächst aus, wie ein etwas zu kurz geratener Midi Tower. Zwangsläufig drängt sich die Frage auf, wo dort ein ATX-Mainborard platz finden soll. Immerhin ist ein solches Mainboard alleine ja schon knappe 25 cm breit. Doch genau hier ist der Clou des Gehäuses. Das CD/DVD Laufwerk sowie die Festplatten werden hochkant eingebaut. Dadurch spart der Hersteller massig Platz ein und entwickelt ein ganz neues Design, welches er sich patentieren lassen hat.



    Weitere technische Daten:
    - Material: Kunststoff, Stahlblech
    - Farbe: Schwarz oder Weiß
    - Front Panel: 2x USB 2.0, Audio + MIC
    - Form Factor: ATX
    - Laufwerke: 5.25" x 1 (extern) , 3.5" x 2(intern)
    - M/B Size: ATX, Micro ATX, Full ATX
    - Gewicht: 3,5kg Netto
    - Lüfter: 2x 80mm hinten (1x vormontiert)




    Lieferumfang

    Zum Lieferumfang gehört nebst Gehäuse noch ein 80 x 80mm Lüfter, Montagematerial und eine leider fast unbrauchbare Bedienungsanleitung.


    Design

    Weißer, relativ unempfindlicher, glänzender Lack schmückt das Gehäuse. An der Front befindet sich eine, mit einem silbernen Ring verzierte Aussparung, in die die Laufwerksschublade fahren kann. Im Betrieb wird diese schwarze Aussparung von Oben mittels LEDs beleuchtet.
    Auf der Oberseite der Front befindet sich ein Front Panel mit zwei USB und zwei Audio Anschlüssen (Audio Out, Mic In).


    Der Powerschalter ist im Betrieb rot beleuchtet und blinkt bei HDD aktivität.
    Insgesamt ein stimmiges und relativ schlichtes Design, an dem wir schnell gefallen gefunden haben.
    Lüftungslöcher an der Linken Gehäuseseite sorgen dafür, dass es bei den geringen Maßen des Gehäuses nicht zu warm im Inneren wird. Zudem kann die CPU mittels eines kleinen Tunnels direkt mit kälterer Außenluft versorgt werden.



    Seite 1/2: 1 2




    Alle Angaben wie immer ohne Gewährleistung !
    © 2001-2016 Alle Rechte vorbehalten. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unseren Foren.