Startseite


Communities: 
  • Hardware-FAQ
  • Diskussionsforen
  • RC5-72 Projekt
  • RC5-Proxy
  • Forenarchiv

  • Die aktuell besten Digitalkameras – Klassenbeste im Vergleich - Seite 1/3

    Die Wahl der richtigen Digitalkamera ist nicht immer einfach. Die Vielfalt an unterschiedlichen Kameratypen wird immer größer: Spiegelreflexkameras, Systemkameras, Kompaktkameras oder Bridgekameras unterscheiden sich maßgeblich und sprechen unterschiedliche Käuferschichten an. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Wir stellen sechs der besten Digitalkameras aus den Sparten Spiegelreflexkamera, Kompaktkamera und Bridgekamera vor.

    Spiegelreflexkameras: Nikon D7100 und Sony SLT-A37

    Spiegelreflexkameras erfreuen sich vor allem bei Profifotografen großer Beliebtheit. Die Geräte verfügen über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, damit das Bild schlussendlich auch den eigenen Ansprüchen entspricht. Aber auch im Hobbybereich steigt die Nachfrage nach DSLRs (digital single-lens reflex). Eines der aktuell besten Geräte ist die D7100 von Nikon:

    Durch das robuste Gehäuse eignet sie sich optimal für den Außeneinsatz. Zudem liegt die Kamera gut in die Hand und alle Bedienelemente lassen sich komfortabel erreichen. Das macht die D7100 zum perfekten Gerät für anspruchsvolle Fotografen. Das integrierte Display auf der Rückseite ist fest verbaut und lässt sich nicht schwenken – ein kleiner Nachteil, den der brillante Sucher jedoch mehr als ausgleicht. Auch die Bildqualität kann vollends überzeugen – auf den Bildern lässt sich jedes Detail sehr gut erkennen, zudem überzeugen die Aufnahmen durch natürliche Farben. Wer lieber eigene Filme dreht, kommt ebenfalls voll auf seine Kosten – die D7100 nimmt Full-HD-Videos mit einer Bildrate von 30 Bildern in der Sekunde auf. Die Kamera schlägt mit circa 1.000 Euro (ohne Objektiv) zu Buche. Das ist gerade für Hobbyfotographen ein echter Brocken.

    Eine günstigere Alternative stellt die Sony SLT-A37 dar:

    Für einen Preis von circa 500 Euro (ebenfalls ohne Objektiv) liefert die Spiegelreflexkamera eine sehr gute Bildqualität und eine umfassende Ausstattung – beispielsweise eine Portrait-Automatik. Die Elektronik der Kamera schneidet Aufnahmen mit Personen selbstständig zu einem schicken Portrait zusammen. Dagegen sind der Sucher zu dunkel und das Display für aktuelle Standards ein wenig zu klein geraten.

    Seite 1/3: 1 2 3




    Alle Angaben wie immer ohne Gewährleistung !
    © 2001-2016 Alle Rechte vorbehalten. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unseren Foren.