Startseite


Communities: 
  • Hardware-FAQ
  • Diskussionsforen
  • RC5-72 Projekt
  • RC5-Proxy
  • Forenarchiv

  • CPU-Kühler Dragonfly-1P28 von Tiger Electronics auf dem Prüfstand

    Hersteller Tiger Electronics  hat uns freundlicherweise ihr neues Produkt den Dragonfly-1P28 für Testzwecke zur Verfügung gestellt. Dieser aus einem Block gefertigte Kupferkühler ist für AMD Prozessoren bis XP3000+ gedacht und das bei einer Geräuschentwicklung lt. Hersteller von nur 28dB. Wir haben diesen Kühler mit dem übertaktungsfreundlichen AMD AthlonXP 1700+ JIUHB auf den Prüfstand gestellt.

    Der Kühler wurde in einer Verpackung geliefert die sämtliches Zubehör enthielt u.a. eine ausführliche deutsche Bedienungsanleitung mit den entsprechenden Abbildungen.


        


    Wie im Foto erkennbar besitzt der DF-1P28 zur Sockelbefestigung beidseitig drei Klammern, sodass die Montage ohne Werkzeug vollkommen problemlos verlief. Bestückt war der Kühlkörper mit einem 60 mm Papst Lüfter (28dB). Das dreiadrige Fan-Anschlusskabel ermöglicht eine Überwachung des Lüfters. Das Überwachungstool Motherboard Monitor, das wir für diesen Test verwendet haben, lieferte uns eine Rotationsgeschwindigkeit von ca. 4300 Umdrehungen/min. Bei geschlossenem Gehäuse war der Lüfter kaum zu hören.



    Besonders erwähnenswert ist die polierte Kontaktfläche für den Prozessor die mit einer Schutzfolie geschützt ist, und erst kurz vor der Montage entfernt werde sollte.



    In der Seitenansicht ist die Fächerstruktur des Kühlkörpers gut erkennbar.



    Mit den Abmessungen des Kühlkörpers von 6 x 8 x 3,5 cm dürfte es eigentlich auf keinem Board Probleme mit der Montage geben. Allerdings ragt die Befestigungslasche soweit heraus das bei einigen Boards die erste Speicherbank nicht mehr genutzt werden kann. Der massive Kupferkühler brachte mit dem Papstlüfter 520 g auf die Waage.
    Als Testumgebung wurde der AMD AthlonXP 1700+ auf einem Abit NF7-S Board eingesetzt. Zum Testen wurde der Kühler zunächst ohne die CPU zu übertakten 30 Minuten im Normalbetrieb verwendet. Anschließend wurde das System mit dem CPU-Testprogramm BurnIn für 15 Minuten zum Schwitzen gebracht.
    In beiden Fällen betrug die Raumtemperatur 20 Grad und auch die Gehäusetemperatur änderte sich nicht und blieb konstant bei 26 Grad. Während die Temperatur im Ruhebetrieb 48 Grad betrug erhöhte sie sich beim BurnIn-Betrieb auf 53 Grad und blieb damit im unkritischen Bereich.


    Für den Overclockingtest haben wir einen Fanadadapter 60 to 80 sowie einen kugelgelagerten 12V Axialventilator (80mm) der Fa. Tiger eingesetzt, die ebenfalls von Tiger Electronics zur Verfügung gestellt wurden.










    Zum Übertakten wurde der AMD Athlon XP 1700+ der normalerweise eine Taktfrequenz von 1,47 GHz besitzt auf 2 GHz heraufgetaktet was einem XP2400+ entspricht. Zu diesem Zweck wurde auch die Vcore, die Betriebsspannung des Prozessors, von 1,5 V auf 1,65 V angehoben, wodurch eine größere Verlustleistung und damit auch mehr Wärme entstand. Die ausgelesenen Temperaturen des Prozessors erhöhten sich hierbei auf 50 Grad im Normalbetrieb und 56 Grad im BurnIn-Betrieb. Alle Messungen wurden mit geschlossenem Gehäuse und ohne Gehäuselüfter durchgeführt. Die Geräuschentwicklung erhöhte sich zwar durch den größeren und schnelleren Lüfter wurde aber nicht als störend empfunden.


    Fazit:
    Der Dragonfly ist leicht zu montieren und stellt einen guten Kompromiss zwischen Kühlung und Geräuschentwicklung dar. Der Kühler ist im Online-Shop von Tiger Electronics für 35 € erhätlich. tiger-electronics


    Herzlichen Dank an Tiger Electronics, die uns den Kühler zum Testen zur Verfügung gestellt haben.





    Alle Angaben wie immer ohne Gewährleistung !
    © 2001-2016 Alle Rechte vorbehalten. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unseren Foren.