Startseite


Communities: 
  • Hardware-FAQ
  • Diskussionsforen
  • RC5-72 Projekt
  • RC5-Proxy
  • Forenarchiv

  • DMA Modus unter Windows 95/98/SE/ME aktivieren - Seite 1/3

    Häufig kommt es unter Windows zu Problemen, deren Ursache am nicht aktivierten DMA Modus (Direct Memory Access) der IDE-Laufwerke (Festplatten, CD-ROM Laufwerke) liegt. Die Auswirkungen eines nichtaktivierten DMA Modus können recht vielseitig sein. Es ist möglich das die Maus ruckelt, der Sound abgehakt klingt, die DVD-Wiedergabe nicht ruckelfrei ist, das System langsam oder instabil ist, Laufwerke vom System nicht erkannt werden oder kein Zugriff auf die Laufwerke möglich ist.

    In seinen Standardeinstellungen leitet Windows die Daten von den Laufwerken über den Prozessor zum Arbeitsspeicher. Beim DMA Modus greifen Laufwerke direkt auf den Speicher zu, dadurch wird der Umweg über den Prozessor, der dadurch unnötig belastet wird, eingespart. Das Ergebnis ist ein schnelleres und stabileres Windows. Daher empfehle ich grundsätzlich den DMA Modus zu überprüfen und zu aktivieren.


    Auf dieser Seite wird die Vorgehensweise unter Windows 95/98/SE/ME erläutert.

    Eine entsprechende Anleitung für Windows XP findet man auf der 2. Seite des Artikels!
    Die Anleitung für Windows 2000 ist auf der Seite 3 dieses Artikels beschrieben!



    Zunächst sollte sichergestellt sein, dass auch im Bios der DMA Modus aktiviert ist, falls diese Option vom Bios bereitgestellt wird. 
    Klicken Sie anschließend in der Windowsoberfläche mit der rechten Maustaste auf den Arbeitsplatz und wählen Sie "Eigenschaften" aus. Es öffnet sich das Fenster "Eigenschaften von System".
    Öffnen Sie die Registerkarte "Gerätemanager" und klicken auf das Pluszeichen von Laufwerke und markieren eine Festplatte durch anklicken.



    Jetzt öffnen Sie ein weiteres Fenster, indem Sie auf den "Eigenschaften" Button klicken. Wechseln Sie auf die Registerkarte Einstellungen.



    Hier sollte jetzt das Häkchen bei DMA gesetzt sein. Falls nicht sollte es jetzt gesetzt und mit "OK" bestätigt werden. Anschließend befinden Sie sich wieder im Gerätemanager (oberes Bild) und sorgen dafür das für alle anderen Festplatten ebenfalls das Häkchen vor DMA gesetzt ist.
    Die CD-ROM Laufwerke sollten ebenfalls überprüft werden. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor CD-ROM, und verfahren Sie für alle CD-ROM Laufwerke genauso wie bei den Festplatten.


    Nachdem alle Laufwerke auf DMA umgestellt sind, sollten Sie den Rechner neu booten und wie oben beschrieben nochmals überprüfen, ob Windows die Änderungen auch übernommen hat.




    Besucher:

    Seite 1/3: 1 2 3




    Alle Angaben wie immer ohne Gewährleistung !
    © 2001-2016 Alle Rechte vorbehalten. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unseren Foren.